OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sommer-Kult-Tour: Regionentheater aus dem schwarzen Wald

Pressemitteilung 30.8. 2018

Die Grüne Landtagsabgeordnete aus dem Enzkreis, die in ihrer Fraktion für Kunst und Kultur im Ländlichen Raum zuständig ist, hat das „Regionentheater aus dem schwarzen Wald“ in Simmersfeld besucht. Begleitet wurde sie von der Grünen Kreisvorsitzenden Anke Much und dem früheren Kreisvorstand Andreas Kubesch. Der Leiter des Theaters, Andreas Jendrusch, erläuterte bei der Führung die Dimension des Projektes. „Es braucht unheimlich viel Engagement und Herzblut, um solch ein Projekt zu stemmen“, zeigte sich die Abgeordnete beeindruckt. Kinder- und Jugendtheater, Mitmachtheater, Komödien, Krimis, klassische Literatur, Hörspiele – das Angebot ist ebenso breit gestreut wie die Spielorte. „Wir wollen mit unseren vielfältigen und professionellen Produktionen unsere Region kulturell beleben und damit zur Attraktivität des Ländlichen Raumes beitragen“, führt Jendrusch aus. Dabei sei die Kooperation und Vernetzung mit der Kulturwerkstatt Simmersfeld und der Standort im fest.spiel.haus. Simmersfeld optimal. „Das Gesamtpaket aus Theater und Kulturwerkstatt als sozio-kulturelles Zentrum im ländlichen Raum ist ein zentraler Punkt des hiesigen Kulturlebens“, betont Anke Much. Und Kubesch ergänzt: „Das gesamte kulturelle Angebot in unserer Region ist riesig, eine ergänzende Unterstützung über das bisherige Maß hinaus von Kreis und Kommune wäre wünschenswert.“ Auf Landesebene wird aktuell die Weiterentwicklung der Kulturpolitik diskutiert. “Das Gespräch mit den Verantwortlichen vor Ort ist mir wichtig, um bei dieser Weiterentwicklung die richtigen Weichen stellen zu können“, erläutert Seemann ihre Motivation. „Kunst und Kultur gehören neben einer guten Infrastruktur unbedingt dazu, wenn Menschen sich an einem Ort wohlfühlen sollen.“