Besuch und Diskussion an der Ludwig-Erhard-Schule

Pressemitteilung 17.4. 2018: Landtagsabgeordnete Stefanie Seemann diskutiert mit Schülern der Ludwig-Erhard-Schule

 

Auf Einladung der Schulleitung besuchte Stefanie Seemann MdL am 16.04.2018 die Ludwig-Erhard-Schule in Pforzheim. Mit dem Schulleiter Claus Freund, seinem Stellvertreter Markus Lipps und Stefanie Barmeyer tauschte sich die Landtagsabgeordnete über das Konzept der beruflichen Schule und deren vielfältige Abschlussmöglichkeiten aus. Die Schulleitung kritisierte, dass schon seit nunmehr vier Jahren ein Teil der Schule, darunter auch das Rektorat, in provisorisch aufgestellten Containern untergebracht ist. „Die Schulgemeinschaft wird dadurch zerrissen“, fügt Stefanie Barmeyer bekräftigend hinzu.

Die Schulleitung wünscht sich zudem mehr Flexibilität beim Klassenteiler. So könne man besser auf die speziellen Gegebenheiten der einzelnen Klassen eingehen und Schülerinnen und Schüler besser fördern. „Die Schulleitung und das Kollegium machen eine richtig tolle Arbeit, vor allem auch im Bereich der Integration und Förderung aller Jugendlicher“, so Seemann, die diese Anregung der Schulleitung an die Fachpolitiker ihrer Fraktion weitergeben wird.

In einem vollbesetzten Klassenzimmer tauschte sich Seemann danach intensiv mit den Schülerinnen und Schülern über verschiedenen Themen aus. Sehr persönlich gab sie Einblicke und einen Überblick in ihre Fachthemen, ihren Tagesablauf, der Arbeit im Wahlkreis und der Arbeit im Landtag an Sitzungs- und Plenartagen oder in den jeweiligen Ausschüssen.

Sehr ausgiebig diskutierten die Schüler über die Flüchtlingspolitik, Schule, Studium und Ausbildung. „Mir ist es wichtig, mich mit vielen Menschen auszutauschen“, so Seemann und freut sich: „Ganz besonders freue ich mich über junge Menschen, die sich engagieren und politisch interessieren. Danke an alle Schülerinnen und Schüler sowie der Schulleitung für das gute und inspirierende Gespräch“.