Neujahrsempfang grüner Kreisverband Pforzheim/Enzkreis

Der Neujahresempfang des Grünen Kreisverbands für Pforzheim und den Enzkreis: eine tolle Veranstaltung in schönem Ambiente, mit guter Musik, einem leckerem, öko-fairen Buffet, spannenden Reden und vielen Gästen!

Eröffnet wurde der Empfang durch unseren Vorstand Klaus Fingerhut, der viele Themen ansprach, die uns in der Kommunalpolitik im Enzkreis und in Pforzheim betreffen. Nach mir, als Vertreterin der Landespolitik, sprach unser neuer Bundestagsabgeordneter aus dem Nachbarwahlkreis Danyal Bayaz über seine bundespolitischen Schwerpunkte. Eine ganze Palette aus dem Spektrum Grüner Politik wurde damit aufgezeigt. Klima- und Umweltpolitik und die Umsetzung auf den unterschiedlichen Ebenen bleibt ein ganz zentrales Thema, das nur durch die Grünen konsequent, zum Wohle aller – auch über Generationen hinweg – vertreten wird. Grünes Handeln schont nicht nur die Ressourcen, es ist auch Innovationsmotor für Wirtschaft und Gesellschaft.

In meiner Rede habe ich die über die Bedeutung des gesellschaftlichen Zusammenhalts für uns und unsere Demokratie gesprochen. Demokratie ist nicht vom Himmel gefallen und besteht nun für alle Zeiten. Demokratie und unser gesamtgesellschaftlicher Zusammenhalt leben von Menschen, die sich engagieren!

Unsere grüngeführte Landesregierung hat sich viel vorgenommen, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu unterstützen. Stichworte dafür sind sozialer Wohnungsbau, Integration, Inklusion, Bürgerbeteiligung, politische Bildung und kulturelle Teilhabe sowie Generationengerechtigkeit.

Mir ist es ganz wichtig, genau diese Themen weiter voranzutreiben. Wir brauchen soziale Kommunen, Stadtteile, Quartiere, in der Junge und Alte, Reiche und Arme, Familien und Einzelpersonen, Menschen unterschiedlicher Kulturen, Möglichkeiten und Begabungen beieinander wohnen. In denen vorhandene Gemeinschaftsflächen ein soziales Miteinander begünstigen, die Verbindung von Wohnen und Arbeiten sowie die Anbindung an den öffentlichen Verkehr mitgedacht werden.

Über diese und viele andere Themen konnte im Anschluss noch weiter diskutiert werden. Ich freue mich sehr, dass das Dialogangebot rege genutzt wurde. Schön, dass sich so viele aus Parteien, Verbänden und Organisationen Zeit für die Gespräche genommen haben! Besonders erfreulich war, dass alle Altersklassen vertreten und auch wieder viele junge Interessierte und Familien dabei waren.

Bild:

Von links: Doris Meißner-Grimm, Frank-Rainer Wolschon, Katrin, Dirk Barmeyer, Linda Bahlo, ich, Ivo Krieg, Christine Fischer, Klaus