Herzlichen Glückwunsch: Enzkreis ist Bio-Musterregion!

Pressemitteilung vom 23.1.2018

Bio-Musterregion: MdL Seemann gratuliert dem Enzkreis

Die Grüne Landtagsabgeordnete des Enzkreises, Stefanie Seemann, freut sich: Der Enzkreis wird als einer von 4 Landkreisen in Baden-Württemberg Bio-Musterregion.

Die Grün-Schwarze Landesregierung sieht im Klima- und Artenschutz ein zentrales Zukunftsthema. Eine der Maßnahmen ist die Stärkung der ökologischen Landwirtschaft. Mit den Bio-Musterregionen fördert das Land Regionen, die sich miteinander vernetzen und sich anhand ihrer Regionalkonzepte für mehr biologische Lebensmittel aus Baden-Württemberg einsetzen. Der Enzkreis ist nun eine dieser vier Regionen in Baden-Württemberg, die vom Land dabei unterstützt werden, die Wertschöpfung von der Erzeugung über die Verarbeitung bis hin zur Vermarktung weiter zu steigern.

Für die ausgebildete Landschaftsgärtnerin und Soziologin Stefanie Seemann sind Umwelt- und Klimaschutz Herzensthemen: „Ich habe mich persönlich sehr dafür eingesetzt, dass das Engagement des Enzkreises gewürdigt und die Region bei der weiteren Entwicklung unterstützt wird“, so Seemann. „Der Enzkreis ist heute schon ein Vorbild in Sachen ökologischer Erzeugung. Durch die Förderung können nun weiter Strukturen für die Verarbeitung und Vermarktung aufgebaut werden. Die positiven Effekte auf den Artenschutz, die Böden und nicht zuletzt für die Menschen sind von großer Bedeutung für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und gutes Leben im Enzkreis.“

Aus diesem Grund lädt Seemann im Rahmen Ihrer Veranstaltungsreihe „Gut leben im Enzkreis“ zu einem Diskussions- und Vortragsabend „Fair Essen – bio, regional und fair gehandelt“ am 26.2. um 19.30 Uhr auf den Hof von Biobauer Horst Reiser nach Straubenhardt ein. Thema der Veranstaltung sind die Effekte des Lebensmittelkonsums auf Umwelt, Klima, Produzenten und Konsumenten ebenso wie praktische Tipps für den Alltag.