Tour de Bürgermeister in Sternenfels

Von A wie Abwasserkanalplan bis Z wie Ziegelindustrie erstreckten sich die zahlreichen Themen, die ich bei meinem gemeinsamen Gespräch mit Bürgermeister Werner Weber im Rathaus diskutiert habe. Die Herausforderungen, denen sich die Gemeinde stellen muss sind nicht gering. Deshalb unterstütze ich gerne Herrn Webers Ansätze, die Bürgerschaft in Veränderungsprozesse einzubinden. Mit modernen Beteiligungsverfahren können bessere Lösungen durch lokales Wissen gefunden und zugleich ein Ausgleich zwischen unterschiedlichen Interessensgruppen hergestellt werden.

Gerade hinsichtlich einer möglichen Aufnahme in das Landesförderprogramm „Entwicklung Ländlicher Raum“ ist die Einbindung der Bevölkerung ein unerlässliches Aufnahmekriterium.

Es ist mir sehr wichtig, Sternenfels hier intensiv zu unterstützen! Daher hat an der letzten Ortsbegehung zu diesem Thema auch eine meiner Mitarbeiterinnen teilgenommen, da ich terminlich leider verhindert war. Wir sind diesbezüglich in engem Austausch mit Herrn Weber und seinem Rathausteam.

Strukturelle Veränderungen waren Gegenstand des Gesprächs um die Haushaltslage sowie die Ausrichtung der Gemeindeverwaltung, die „allen Beteiligten viel abverlange“, so BM Weber, während er die große Unterstützung seiner Mitarbeiter*innen besonders hervorhob.

Bei dem Austausch, dem ebenso Hauptamtsleiterin Jessica Raff und Gemeinderätin Bianca Lillich beiwohnten, wurde weiter über Innenentwicklung, Infrastruktur, Gefahrenschutz und Breitbandversorgung gesprochen. Ebenso wurde das TeleGIS thematisiert, wie auch die Anschlussunterbringung bleibeberechtigter Geflüchteter.

Für das Zusammenleben in einer Kommune ist ehrenamtliches Engagement unverzichtbar. „In der Gemeinde haben wir viele engagierte Menschen, die das Gemeindeleben bereichern und sich sehr für andere einsetzen“, betonte Weber.

Durch die Arbeit von Ehrenamtlichen wird eine Gemeinde mit Leben gefüllt und der gesellschaftliche Zusammenhalt essentiell gestärkt. Denken wir beispielsweise an die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr oder die Hilfe für Asylsuchende merken wir schnell, dass wichtige Aufgaben von Ehrenamtlichen gestemmt werden. Diese Initiativen zu unterstützen dient dem Wohle aller.

Auch die Qualitäten der Gemeinde in Punkto Tourismus kamen zur Sprache: In Kürze werden Herr Weber und ich, gemeinsam mit vielen anderen – darunter auch Verkehrsminister Hermann – den Kraichradweg einweihen und von Sternenfels nach Kronau radeln.

 

Bild v.l.n.r.: Haupt- und Ordnungsamtsleiterin Jessica Raff, Gemeinderätin Bianca Lillich, Abgeordnete Stefanie Seemann, Bürgermeister Werner Weber.