Tour de Bürgermeister: Kämpfelbach

Am vergangenen Montag habe ich mich mit dem Bürgermeister der Gemeinde Kämpfelbach,  Udo Kleiner über kommunal- und landespolitische Themen ausgetauscht. Begrüßenswert sind die ökologischen Maßnahmen der Gemeinde, von denen insbesondere die geförderte Umrüstung auf LED-Beleuchtung sowie das Biowärme-Konzept als erfolgreiche Methoden ressourceneffizienter Energienutzung hervorzuheben sind.

Eine barrierefreie Gestaltung der Bahnhaltestellen war weiteres Thema des Gesprächs, dem neben Hauptamtsleiter Thomas Huck auch die Gemeinderätin Christine Fischer der Liste Mensch und Umwelt sowie Doris Meißner-Grimm vom Grünen Ortsverband Kämpfelbachtal beiwohnten. Ebenfalls diskutierten wir das Thema Nahversorgung im Zusammenhang mit der geplanten Ansiedlung eines Supermarktes in Bilfingen-Süd, der mit der Aufhebung einer Grünzäsur verbunden ist.

Ich bin der Meinung: Eine Entscheidung, die eine kaum mehr umkehrbare Versiegelung wertvollen Bodens nach sich zieht, muss immer abgewogen werden. Insbesondere wenn sie als Grünzäsur wichtige, umweltrelevante Funktionen erfüllen.

Weiter gab es einen intensiven Austausch bezüglich der finanziellen Entlastungen bei der Flüchtlingsunterbringung sowie Fördermöglichkeiten für angedachte Projekte. Mit dem Pakt für Integration wird die Landesregierung eine finanzielle Entlastung bei den Kosten für Anschlussunterbringung und Integration der Flüchtlinge erreichen. Besonders die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vor Ort sorgen dafür, dass Integration gelebt werden kann.

(Bild: Pixabay. OpenClipart-Vectors)

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit Doris Meißner-Grimm vom OV der Grünen und der GRätin Christine Fischer von der Liste Mensch und Umwelt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit Bürgermeister Kleiner