Culture after work

Gestern habe ich die Veranstaltung „Culture After Work“ in Fellbach besucht, welche im Rahmen der Triennale Kleinplastik stattfand.

Als Forum zeitgenössischer Skulptur im kleinen Format wurde die Triennale 1980 in Fellbach ins Leben gerufen. Sie zeichnet sich durch eine „kompromisslosen Aktualität der ausgestellten Kunst, der Risikobereitschaft der Veranstalter und der hohen Qualifikation der jeweiligen künstlerischen Leiter.“ so die Veranstalter.

Culture after work fand in Kooperation mit Lotto Baden-Württemberg statt. Lotto BW arbeitet intensiv mit Kunstschaffenden und Kultureinrichtungen zusammen und setzt sich für ein breites kulturelles Angebot im Land ein. Die Führung durch die spannende Ausstellung hat die Anliegen der Künstler*innen und die Herausforderungen beim Aufbau von Konzeptkunst gut vermittelt.

lotto-kunstimg_20160907_195453