Digitalisierung an der Hochschule

Die Digitalisierung ist eines der großen Zukunftsthemen. Durch die Regierungserklärung unseres Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann sowie den grün-schwarzen Koalitionsvertrag wurde die Bedeutung der Digitalisierung für die Weiterentwicklung der baden-württembergischen Wirtschaft hervorgehoben und soll zukünftig eine besondere Förderung erfahren.

Digitalisierung spielt in der deutschen Hochschullandschaft eine immer wichtigere Rolle. Damit befasste sich eine Studie des HIS-Instituts für Hochschulentwicklung im Auftrag des Hochschulforums Digitalisierung, bei der alle staatlichen und privaten Hochschulen Deutschlands befragt wurden.

Dabei fanden sie heraus, dass fast drei Viertel (73%) der Hochschulen ein Konzept der Anreicherung ihrer Lehre durch digitale Elemente anreichern. Über ein Drittel folgen in ihrer Leitidee einen Blended-Leading-Ansatz. Fast die Hälfte (42%) der befragten Hochschulen betrachten die digitale Lehre als ein wichtiges Instrument zur Verbesserung ihrer Lehre. Besonders in Bezug auf die Vereinbarkeit von Familie und Studium, die Qualität der Lehre und die Verbesserung des Studienerfolgs.

Dass das Thema Digitalisierung in der deutschen Hochschullandschaft angekommen ist, ist sehr positiv zu bewerten. Digitalisierung macht unsere Hochschulen wettbewerbsfähig. Die Landespolitik wird diesen eingeschlagenen Weg weiter unterstützen.