Konstituierende Sitzung des Ausschusses für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Bei der abschließenden Abstimmung über die Aufgabenverteilung der Landtagsfraktion wurde ich gestern einstimmig zur Sprecherin für angewandte Wissenschaften gewählt. Über diese Aufgabe freue ich mich sehr! Da ich vor meiner Tätigkeit als Landtagsabgeordnete im Karlsruher Institut für Technologie beschäftigt war, kenne ich die Abläufe und Herausforderungen in diesem Bereich.

 

Bezüglich der angewandten Wissenschaften reizt mich, dass in diesem Bereich neu gewonnenes Wissen gleich in der Praxis angewendet wird. Das ist ein Reality-Check für jede*n Forscher*in, der von hoher wirtschaftlicher Bedeutung für die Unternehmen in Baden-Württemberg ist.
Weiter werde ich Mitglied im Petitions-, Wissenschafts- sowie des Ausschusses für Soziales und Integration sein. Dass ich als neue Landtagsabgeordnete gleich in drei Ausschüssen mitarbeite, zeigt das Vertrauen, das meine Kolleg*innen in mich setzen. Durch meine bisherige Arbeit, bzw. Ausbildung und ehrenamtliche Erfahrung habe ich zu jedem der drei Themenbereiche einen sowohl inhaltlichen als auch persönlichen Zugang. Eins ist klar: die kommenden fünf Jahre werden eine ereignisreiche und sehr spannende Zeit. Darauf freue ich mich sehr und bin voller Tatendrang. Gemeinsam mit meinem Büroteam, meinen Fraktionskolleg*innen, den Aktiven in meinem Wahlkreis Enz und in meinem Betreuungswahlkreis Pforzheim möchte ich viel gestalten. Auf geht’s!