FreiRäume-Politik trifft Wissenschaft

„FreiRäume-Politik trifft Wissenschaft“ Der Einladung zu dieser Veranstaltung der Universität Freiburg bin ich letzten Mittwoch Vormittag gerne gefolgt.
Prof. Dr. Lars P. Feld, Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere der Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik in Freiburg und „Wirtschaftsweiser“, hielt einen Vortrag zum Thema „Krisen und kein Ende? Wie es zu schaffen ist. Eine Standortbestimmung zur deutschen Wirtschaftslage“.
Die EU, die europäischen Staaten und deren Gesellschaften stehen vor vielfachen Herausforderungen. Professor Feld betonte, dass diese Herausforderungen kein Grund für Panik sind. Deutschland stehe gesamtwirtschaftlich gut da. Auch die Flüchtlingsmigration sei unter der Voraussetzung einer klugen Integrations- und Arbeitspolitik gut verkraftbar. Das Wirtschaftswachstum nutze laut Feld allen gesellschaftlichen Schichten. Eine befürchtete große Lücke zwischen Arm und Reich sei daher nicht zu erwarten. Professor Feld forderte daher mehr Gelassenheit.
Ich finde es für meine Arbeit als Landtagsabgeordnete wichtig, in stetigem Dialog mit der Wissenschaft zu stehen und von deren Wissen und Erkenntnissen zu profitieren.