Unwetter im Enzkreis

Letzte Nacht hat das Unwetter im Enzkreis gewütet. Besonders betroffen waren die Ortschaften Königsbach-Stein, Pfinztal (Ortsteile Berghausen und Söllingen) und Bruchsal-Untergrombach. Am Schlimmsten erwischte es den Ortsteil Stein. Dort mussten aufgrund der Wassermassen die L 571, die L 611 und die K 4533 kurzfristig gesperrt werden. Mit 200 Helfer*innen waren Feuerwehr, THW, DRK und DLRG im Einsatz.

Allen Helfer*innen möchte ich großen Dank aussprechen!
Glücklicherweise kam es zu keinerlei Personenschäden.
Die Zerstörung dieses Unwetters ist für die Betroffenen schrecklich. Jetzt gilt es, schnell zu helfen!

Die Landesregierung Baden-Württemberg wird den vom Hochwasser betroffenen Menschen eine Soforthilfe von bis zu 2.500 Euro je Haushalt (500 Euro je Person) gewähren. Das Innenministerium schafft die Voraussetzungen für eine zügige Auszahlung von Soforthilfen an Private.

Diese Soforthilfe ist keine Kompensation für ausstehende Versicherungsleistungen; sie dient ausschließlich dazu, zerstörte aber für das Leben notwendige Gegenstände schnell wieder zu beschaffen. Das Land schafft die Voraussetzungen dafür, dass bereits im Lauf des Montags die Betroffenen diese Soforthilfe bei ihrer Gemeinde oder bei den Landratsämtern erhalten könnten. Die näheren Einzelheiten werden von den Landratsämtern zeitnah festgelegt.