Solidarische Landwirtschaft SoLaWi

Besuch bei SoLaWi in Sternenfels-Diefenbach

Was ist Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) und was für Menschen engagieren sich dort? Um dieser Frage nachzugehen, bin ich heute nach Diefenbach gefahren und habe mit Frau Brose gesprochen, die dort Annes Biolädle betreibt und Initiatorin der Diefenbacher SoLaWi ist. In einer solidarischen Landwirtschaft tragen mehrere Privat-Haushalte die Kosten eines landwirtschaftlichen oder gärtnerischen Betriebs, wofür sie im Gegenzug dessen Ernteertrag erhalten. Durch den persönlichen Bezug zueinander erfahren sowohl die Erzeuger*innen als auch die Konsument*innen die vielfältigen Vorteile einer nicht-industriellen, marktunabhängigen Landwirtschaft. Die Mitglieder haben einen Bezug zu den Lebensmitteln, die sie verwenden, weil sie wissen, woher ihr Essen stammt und gleichzeitig mit den Tieren, Pflanzen und der Erde in Kontakt kommen. Damit wird dem globalisierten Markt etwas entgegengesetzt. Es entsteht ein von den Mitmachenden organisierter und finanzierter, überschaubarer Wirtschaftskreislauf, die dörfliche Gemeinschaft wird gestärkt. Ein tolles Projekt (https://www.solawi-diefenbach.de/), das Frau Brose und die Gärtnerin von SoLaWi mir mit einer Begeisterung vermittelten, die ansteckend ist. Weitere Mitmachende sind willkommen!
http://www.solidarische-landwirtschaft.org/de/startseite/

DSCF3366DSCF3369DSCF3370